HG Logo klein

IG Newsletter





Liebe IGlerinnen und IGler, liebe IGfreundinnen und IGfreunde

Wir nehmen ausreichend Abstand von der Sommerpause und füllen diese mit unserem IG-Newsletter.
Klein, aber fein, so soll es sein


1. FÜL 2020
2. Baufortschritt Heavens Gate
3. Mitgliederbefragung
4. Eddy Crashpaddy Perspektiven
5. Wünsche
6. Doktors Rat


# 1. FÜL 2020

Es ist fast wie immer, im Spätherbst gibt es wieder unsere Ausbildung zum Fachübungsleiter für Sportklettern an künstlichen Anlagen.
Leider natürlich nicht mehr im alten Heavens Gate, weil es das so nicht mehr gibt und leider auch noch nicht im neuen Heavens Gate, weil es das noch nicht ganz gibt.
Aber es wird und die Ausbildung sowieso. Also: wer im wunderhübschen neuen Heavens Gate für unseren ultimativen Kletterverein, der IG Klettern München & Südbayern e.V. Kurse geben möchte, Freude an der Arbeit mit unterschiedlichsten kleinen und großen Menschen hat und überhaupt sich in dieser oder auch irgendeiner Richtung bei uns engagieren möchte, darf sich gerne anmelden.
Damit zu den Terminen: 24.10. - 1.11., 13.11 - 15.11. und 18./29.11.2020. Habt ihr da schon mal Zeit und Lust, könnt ihr die weiteren Voraussetzungen unter: https://www.kletternmachtspass.de/arc/200728 nachlesen.
Aber nicht lang zaudern, denn die Liste füllt sich bereits bedrohlich und falls Corona auch noch ein ungeahntes Teilnehmerlimit setzt, ist bald Schluss mit lustig und ihr müsst auf den nächsten Kurs warten.
Wie immer: Fällt die Taube vom Dach, war wohl der Wurm zu schwer.

# 2. Baufortschritt Heavens Gate

Was könnte man hier nicht alles Schreiben. Seitenweise! Machen wir aber nicht. Auch nicht, wenn wir dazu Zeit hätten. Nur soviel: es geht voran. Und wie!
Gerade wird z.B. der Fettabscheider eingebaut. Nur dass da keine falschen Hoffnungen entstehen: zur Absaugung von Hüftgold ist der nicht geeignet, da müsst ihr weiterhin wo anders hingehen.
Im neuen tollen Heavens Gate kann man aber unglaublich tolltoll Klettern, und ganz toll Leute treffen und supertoll Abstand halten und noch toller einfach dabei sein bei den besten IGler*innen weit und breit.
Denn eine unglaublich tolle Theke wird es auch geben.

# 3. Mitgliederbefragung

Von Mitte Mai bis Anfang Juni dieses Jahres haben wir ja eine Mitglieder- und Kundenbefragung durchgeführt. Gleich zuerst: vielen Dank für die rege Teilnahme!
Wir waren geplättet und überwältigt von den engagierten Beiträgen und den deutlich ehrlichen Worten. Das haben wir halbwegs verdaut, die Ergebnisse sind ausgewertet und werden uns als gute Grundlage für die weitere Gestaltung und des Betriebs des neuen Heavens Gate dienen.
Damit nicht alles beim Alten bleibt aber auch das Gute vom Alten erhalten bleibt.
Denn das kam ganz klar heraus: Auch wenn das neue Heavens Gate ein wunderbares neues Gewand bekommt, ist allen wichtig, dass der Kern, neudeutsch "Spirit", wie er war und im Eddys ist, auch weiterhin erhalten bleibt.
Das freut uns und das wollen wir auch. Wie das funktionieren soll, daran arbeiten wir gerade. Zusammen schaffen wir das, freuen wir uns drauf.
 

# 4. Eddy Crashpaddy Perspektiven

Weil wir gerade dabei sind: Das Eddys gibt es fei noch. Auf jeden Fall bis Ende September, weil die Abrissbirne auch gerade Urlaub macht.
Das freut uns natürlich. Ob die dann danach in Quarantäne muss, Homeoffice oder sonstwas wissen wir nicht.
Also lieber jetzt ins Eddys, als nachher vor einer Baugrube stehen.
Was bleibt, ist die Vorfreude auf das neue Heavens Gate.
Ihr hört von uns.

# 5. Wünsche

Jetzt wünschen wir euch Allen erstmal einen wunderschönen Sommer, prächtigen Fels und tolle Wände.
Bleibt gesund und munter, denn das können wir alle brauchen. Jetzt und im neuen Heavens Gate.

 

# 6. Doktors Rat

Eigentlich wäre Urlaubszeit und das Tropeninstitut hätte vor lauter Impfberatung keine Zeit für ordnungsgemäßen Feierabend im Biergarten.
Heuer ist alles anders. Dorthin, wo man entsprechende Vorsorge betreiben sollte/müsste, kommt/soll man nicht.
Und gegen das, was dort, wo man hinkommt/soll, ist, gibt es keinen Impfstoff, zu dem geraten werden könnte.
Dafür aber zu Distanz und Alkohol, beides selbstverständlich äußerlich. Das mit dem Alkohol ist eine klare und allzu vertraute Sache.
Aber die Suche nach der heimisch sicheren Einsamkeit führt Manche unverhofft auf unbekanntes Terrain.
Dort lauern im Sommer weniger Glatteis, denn andere Gefahren. Beispielhaft sei hier das Gämsenei angeführt, das sich beim distanzierten Umherstreifen in gebirgigen Regionen gerne reichlich und griffbereit offenbart.
Unabhängig vom jeweiligen Reifegrad, respektive Ablagerungszustand, sei eindringlich vor dem unbedachten Verzehr gewarnt.
Roh genossen kann zwar durch intensives Kauen und Einspeicheln das Erspüren feiner Geschmacksnuancen verbessert, etwaige gesundheitliche Beeinträchtigungen jedoch nicht zuverlässig ausgeschlossen werden.
Gleiches gilt nach Auswertung umfangreicher Versuchsreihen auch nach vorheriger Anwendung unterschiedlichster Garmethoden von behutsamen Dünsten bis scharfem Anbraten sowie Selchen bzw. Fermentieren.
Nach derzeitigem Kenntnisstand eigenen sich die Fundstücke bevorzugt für die spontane Ausrichtung coronakonformer Wurfspiele oder perspektivisch zur Gestaltung individueller Weihnachtsgeschenke.
Eine Verwendung als Mund-Nasen-Schutz bietet sich nach einer kursorischen Ersteinschätzung weniger an, als diejenige als Gehörschutz. Für eine belastbare Aussage sind dazu jedoch noch vertiefende Untersuchungen erforderlich.
Der Einsatz als stilsicheres und identitätsstiftendes Griffelement im neuen Heavens Gate wird derzeit von einem engagierten Forschungsteam erprobt.
Wir freuen uns auf einen regen Austausch und kreative Anregungen zu weiteren Verwendungsmöglichkeiten in der gewohnt munteren Ideenbörse in und um das Eddys.

# 7. zurück zum Tagwerk


Danke für Deine Aufmerksamkeit.

Ein regelmäßiger Info-Service der
IG Klettern München & Südbayern e.V.


11.08.2020 Infos: 089 20003070 oder hg@kletternmachtspass.de
© IG Klettern München & Südbayern e.V. Stand: 11.08.2020